Allgemein · Brötchen · England · Hefeteig · Ostern

Hot Cross Buns

Ich bin ein großer Fan von Oster, vor allem wenn es so spät liegt wie dieses Jahr. Der Frühling ist im vollen Gange, man konnte dieses Jahr bei herrlichen 20 Grad draußen sitzen und die Natur genießen.
Dieses Jahr gab es dazu das traditionelle englische Karfreitagsgebäck – Hot Cross Buns. Fluffige würzige Hefebrötchen mit Rosinen oder für den anderen Teil der Menschheit – Schokostücke 😉

Hotcrossbuns4

Zutaten:

– 550er Mehl 500g
– frische Hefe 30g
– Milch 200ml
– Zucker 75g
– Butter 40g
– Ei 1
– Zitronenschale frisch von 1 unbehandelten Zitrone
– Zimt 1TL
– Kardamom 1TL
– Mixed spice 1TL (ist eine englische Gewürzmischung aus Koriander, Muskat, Piment, Ingwer, Nelken und Zimt)
– Salz gute Prise
– Rosinen 150g
– backfeste Schokodrops 150g

Für die Deko:
– Mehl 75g
– Wasser 100ml
– Honig 3 Eßl

Hefeteig braucht immer etwas Zeit, aber es ist ja nicht so, als müsstet ihr daneben stehen bleiben und gucken, dass er sich nicht erschreckt. Also ran da die leckeren Brötchen.

Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen. Die Milch erwärmen, bis sie lauwarm ist. Die frische Hefe, zusammen mit einer guten Prise Zucker, in die lauwarme Milch bröseln und beiseite Stellen.
Nun das Mehl, den Zucker, die Gewürze, die Zitronenschale und das Ei in eine Küchenmaschine mit Knethaken geben. Wenn die Milch oben eine Schaumschicht gebildet hat die warme Milch mit der Hefe zum Mehlgemisch dazu geben und die Maschine anstellen. Wenn die Butter nur noch warm ist, auch die zum Teig hinzugeben. Nun den Teig 10 Minuten kneten lassen. In der Zeit den Backofen auf 50 Grad aufheizen. Wenn die 10 Minuten rum sind, die Schüssel abgedeckt mit einem Handtuch in den Ofen stellen. Vielleicht ist es nötig die Ofenklappe eine Zeitlang offen stehen zu lassen, damit es nicht all zu heiß im Ofen ist. Der Teig muss nun 90 Minuten gehen. Zeit sich um anderen Kram zu kümmern.
Nach den 90 Minuten das Salz unter den Teig kneten, dann den Teig teilen. Unter die eine Hälfte kommen die Rosinen, unter die Andere die Schokolade. Jetzt aus jeder Hälfte jeweils 6 gleich große Brötchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Legt die Brötchen so, dass sie sich ganz leicht berühren. Nun kommt das Blecht wieder zum Gehen in den Ofen, allerdings „nur“ 60 Minuten. Wieder wunderbar Zeit was anderes zu machen.
Kurz vor Ende der Geh-Zeit das Mehl mit 100ml verrühren, in einen Spritzbeutel mit feiner runden Öffnung füllen. Nehmt die Brötchen aus dem Ofen und heizt diesen auf 200°C auf. Mit dem Spritzbeuten nun auf jedes Brötchen ein Kreuz spritzen – dann ab in den Ofen für ca 15 Minuten.

Nach der Backzeit die Brötchen rausnehmen. In einem kleinen Topf den Honig schmelzen lassen und sobald er richtig flüssig ist, den Honig mit einem Pinsel auf den Brötchen verteilen. So bekommen sie nicht nur einen wunderbaren Glanz, sondern auch noch eine feine Honignote.

Lasst es euch schmecken! Die Brötchen schmecken übrigens nicht nur zu Karfreitag 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s